Buchbord.de

Buch, Bücher, am Büchersten

Über 570 Buchtipps 
von Arno Udo Pfeiffer

113 einseitige Geschichten

Ein Mann wird entführt und gefoltert und stirbt mehrere Tode. - Ein König verkauft täglich ein Stück seines Staates und erwirbt dafür jeweils einen Soldaten. Mit der großen Armee erobert er sein Land zurück. - Ein Mann will ein Igel werden und macht sich erste Skizzen. Die Mutter findet, dass er das Papier verschwendet…

Max Hohler hat einseitige Geschichten gesammelt von Adorno, Brecht, Bichsel. Capek, Kafka, Kleist u.v.a. Es sind 113 Universen in Miniformat. Anspruchsvolle, großartige Literatur, die sich zu lesen lohnt - zwischendurch, auf dem Weg zur Arbeit oder zurück, abends im Bett. Tragisch, witzig, verblüffend und absurd. Allen gemeinsam ist ihr brillanter Unterhaltungswert mit sinnigen Grübel-Effekten. (Ein Kurz-Bio der Autoren wäre auch nicht schlecht gewesen!)

113 einseitige Geschichten

von Max Hohler (Herausgeber)

btb-Verlag

136 Seiten

Operation Zagreb

Der eigenwillige Ermittler Bernie Gunther, einst ein erfolgreicher Kripo-Beamter am Alex und ein überzeugter Sozi, arbeitet für die Nazis, weil er kein Held ist und überleben will. In diesem 10. Band der Reihe soll er 1942 für Goebbels Lieblings-UFA-Star Daria Dresner ihren verschollenen Vater auf dem Balkan suchen. Tatsächlich findet Gunther diesen Mann, erlebt aber so unvorstellbar grausame Dinge, die auch deutlich machen: Der Hass zwischen Kroaten und Serben schwelt schon sehr lange…

Der Einstieg ist nicht ganz leicht, weil Kerr hundert Seiten braucht, um die Grundlagen für seine Geschichte zu legen. Gunther-Fans werden ihm das verzeihen, denn der Ermittler ist eine faszinierende Figur. Und letztendlich entwickelt sich der Roman doch zu einem rasanten, spannenden, verzwickten Krimi mit einigen Überraschungen.

Operation Zagreb

von Philip Kerr

Wunderlich Verlag

508 Seiten

Die Stunde der Schmetterlinge

Juni 1915. Ausgerechnet in einer zerstörten französischen Kirche will der junge Julius Reinhardt mit einer Pistole seinem Leben ein Ende setzen. Der Pfarrer hält ihn davon ab. Der Mann, der Schmetterlinge sammelt, erringt das Vertrauen des Jungen und erfährt die Geschichte von vier einst unbedarften Freunden, die liebten und litten und jubelnd in den Krieg zogen; die das Grauen erlebten und entmenschlicht zu Männern wurden; die sich schließlich völlig fremd waren. Trotz aller Tragik bis zum bitteren und unerwarteten Ende bleibt ein matter Hoffnungsschimmer…

Ergreifend und gefühlvoll diese Geschichte über Freundschaft, Liebe, Verrat, Schuld und Vergebung in Zeiten des Ersten Weltkrieges. Ein sehr poetisches und absolut lesenswertes Buch. Nach dem grandiosen Roman „Das Lachen und der Tod“ der nächste großartige Wurf.

Die Stunde der Schmetterlinge

von Pieter Webeling

Blessing Verlag

303 Seiten

Die rote Löwin

1205 werden bei einem Überfall Runjas und Waldemars Eltern ermordet. Die Kinder müssen fliehen. Das Mädchen schwört seinem Bruder, immer für ihn da zu sein und auf ihn aufzupassen. Doch dann geraten sie in die Fänge des ehrgeizigen, skrupellosenMagdeburger Domdekans Laurenz. Er lässt Runja die Kunst des Tötens erlernen. Sie soll seinen Widersacher umbringen. Als Pfand hält der Kirchenmann Waldemar gefangen. Und Runja muss sich bald entscheiden zwischen ihrem Geliebten und ihrem Bruder…

Ein packendes Buch! Pflichtlektüre für alle Fans historischer Romane, die nicht zimperlich sind. Der  Schreibstil, nüchtern, fast sachlich, lässt einen kaum zu Atem kommen. Beim Lesen fühlt man sich bald selbst als Gejagter. So entsteht jede Menge kalter Schweiß auf der Stirn!

Die rote Löwin

von Thomas Ziebula

Bastei Lübbe Verlag

384 Seiten

Anonym

In einem Internetforum können User perverser Weise Menschen bestimmen, die aus unterschiedlichen Gründen zum Tode verurteilt werden. Der „Auserwählte“ wird dann in diesem Forum für alle Teilnehmer sichtbar hingerichtet. Die Zahl der Opfer erhöht sich rapide. Die Methoden werden brutaler. Der korrekte Hamburger Kommissar Buchholz und seine neue unkonventionelle Kollegin Salomon geraten an den Rand des Erträglichen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Doch der Verantwortliche ist offenbar nicht zu fassen…

Eine packende und beängstigende Geschichte, die vor Augen führt, wozu Menschen in der Anonymität fähig sind. Da stellen sich einem beim Lesen die Nackenhaare auf! Und: Man lauert ungeduldig auf den nächsten Fall des Ermittler-Duos!

Anonym

von Ursula Poznanski und Arno Strobel

Wunderlich Verlag

379 Seiten

Trümmerkind

Auf der Flucht verschlägt es die Familie Dietz in den letzten Kriegstagen ins zerstörte Hamburg. Sohn Hanno kümmert sich ersatzweise für den vermissten Vater um seine Mutter und die jüngere Schwester. In den Trümmern der Stadt findet er eine ermordete, unbekleidete Frau und entdeckt in ihrer Nähe einen 3-jährigen, völlig verstörten, stummen Jungen. Mutter Dietz nimmt ihn an Kindes Statt liebevoll in der Familie auf.

Darum rankt sich auf verschiedenen Erzähl- und Zeitebenen eine mitreißend-ergreifende und absolut spannende Geschichte um die Schicksale dreier Familien sowie ein schockierendes Geheimnis um ein Verbrechen, das erst in der Gegenwart zu Tage kommt: Ein Krimi mit einem überraschenden Ende, das einem den Atem nimmt! Schnörkellos, atmosphärisch und sehr gefühlvoll!

Trümmerkind

von Mechthild Borrmann

Droemer Verlag

300 Seiten

Der Galgenvogel

London im 18. Jahrhundert. Gerade dem berüchtigten Gefängnis entkommen, befindet sich der junge Gentleman Tom Hawkins auf dem Weg zum Galgen. Er wird beschuldigt, einen Nachbarn brutal getötet zu haben. Doch der sympathische Tunichtgut, der zwar ein lotterhaftes Leben führte und sich mit zwielichtigen Gestalten einließ, ist unschuldig. Die Frage ist, ob es ihm noch rechtzeitig gelingt, das Tribunal davon zu überzeugen, dass er rein gelegt wurde. Der Weg zur Richtstatt ist kurz, aber gepflastert mit Überraschungen…

Nach „Das Teufelsloch“ ein weiterer lesenswerter Historienkrimi der englischen Autorin. Rasant, geistreich und humorvoll. Atmosphärisch und so lebendig geschrieben, dass man den Schmutz auf den Straßen (fast bis zur Übelkeit) sehen und riechen kann.

Der Galgenvogel

von Antonia Hodgson

Knaur Verlag

457 Seiten

Asche und Staub

Die sowjetischen Fischkolchosen sind längst abgewirtschaftet. Die Menschen am Ochotskischen Meer kämpfen ums Überleben und verdienen sich ihren Unterhalt mit illegal produziertem Kaviar. Die Milizionäre sehen darüber hinweg und lassen sich dafür fürstlich bezahlen. Der Einzelgänger Stepan Kobjakow wehrt sich. Es kommt zu einer Schießerei und er flüchtet in die Einsamkeit der ungastlichen Taiga. Und was er in weiten Wäldern erlebt, wird zunehmend dramatisch. Zur Ruhe kommt er keineswegs.

Bild- und sprachgewaltig reißt der Autor seine LeserInnen mit in eine dichte und fesselnde Geschichte. Gesellschaftskritisch und umwerfend poetisch. Nicht immer leicht zu lesen. Aber auch das zeichnet große Literatur aus: Man muss sich mit ihr Mühe geben. Ein wunderbar gelungenes Debüt!

Asche und Staub

von Viktor Remizov

dtv (Deutscher Taschenbuch Verlag)

358 Seiten

100 Highlights New York

Wer nicht schon ein Fan der Millionen-Metropole ist, wird es nach der Lektüre dieses Buches sein! Man spürt mit jeder Zeile, wie die Autoren von dieser Stadt fasziniert sind und wie sie die Leser zunehmend mit ihrer Verliebtheit anstecken. Die einzelnen Stadtteile von Downtown Manhattan bis Staten Island werden mit ihren Sehenswürdigkeiten geradezu umschwärmt. Am liebsten möchte man gleich los düsen!

Sehr übersichtlich! Sehr informativ! Mit vielen Insider-Tippsund weiter führenden Internet-Adressen. Heebs Fotos sind eine ästhetische Explosion und berauschend! Die Schattenseiten wie der Schmutz und die Schlaglöcher auf den Straßen werden ausgeblendet. Aber NY ist nun mal eine faszinierende, keine 100%ig schöne Stadt.

100 Highlights New York

von Christian Heeb (Fotos) sowie Margit Brinke und Peter Kränzle (Text)

Bruckmann Verlag

318 Seiten

Alle Weihnachtserzählungen

Die fünfberühmten Weihnachtsgeschichten des großen englischen Erzählers aus dem 19. Jahrhundert,  u.a. um den ewig mies gelaunten und gruslig-geizigen Mr. Scrooge, der eines Nachts von Geistern heimgesucht wird, die ihm die Konsequenzen aufzeigen, wenn er sich nicht ändert. – Da ist zudem der alte, gutmütige Dienstmann Toby Veck, dem die Kirchturmglocken die Welt erklären, und die liebevolle Clemency Newcome, die ihre Bibliothek in ihren Taschen mit sich trägt – auf einem Fingerhut und einer Muskatreibe…

Dickens, der mitreißende, empathische Erzähler mit dem Herzen für die einfachen Leute! Seine großartigen Weihnachtsgeschichten in einem Band: ein „konzentriertes“ Weihnachtserlebnis der sprachlich schönen Art! Hier wird man am Ende jeder Geschichte mit einem Lächeln auf den Lippen entlassen, das mindesten bis Weihnachten anhält! Wenn nicht noch länger…

Alle Weihnachtserzählungen

von Charles Dickens

Aufbau Verlag

608 Seiten

Peter Pan

Bilder

Der Kinderbuchklassiker erschien bereits 1911 und hat seither nicht ein Quäntchen an Reiz verloren. Der selbstbewusste und trotzige Junge im Blätterkostüm fliegt eines Nachts ins Haus der eigensinnigen Familie Darling und nimmt die Kinder mit auf eine Reise ins exotische Nimmerland. Dort ist alles möglich, woran man nur glaubt. Trotzdem ist es kein Paradies, denn kaltblütige Piraten und mordsgefährliche Krokodile treiben ihr Unwesen und wollen den Kindern an den Kragen…

Eine wunderbare Wiederentdeckung in einer klaren Sprache und einer neuen, imposanten Aufmachung (im Schuber!). Die Illustrationen von Tatjana Hauptmann sind farbenprächtig-verträumt und ergänzen den Text fantasievoll und witzig. Da bekommen auch Erwachsene ihren Glauben an Wunder wieder und große Lust, Peter Pans Gefährten zu werden.

Peter Pan

von James Matthew Barrie

Bilder von Tatjana Hauptmann

Diogenes Verlag

206 Seiten

(Für Kinder ab 4!)

Zorn. Wie du mir

In seinem 6. Fall geht es für den nicht ganz so hellen Halleschen Hauptkommissar ans Eingemachte. Zorn wacht nach einer Geburtstagsparty neben der Staatsanwältin Frieda Borck auf und sein Bruder ist der Hauptverdächtige in einem brutalen Mordfall. Er soll einen jungen Mann an einen Baum gefesselt, ihn gefoltert und erstickt haben. Zorn hat seine Zweifel; der Bruder entkommt…

Bei den letzten beiden Fällen dachte ich schon, die Luft sei raus. Aber Ludwig hat wieder voll nachgepumpt. Der Plot ist spannend und überzeugend. Trotz der wenigen Verdächtigen gelingt Ludwig eine Überraschung. Überraschend auch: Auf S. 225 hat Zorns Freund Schröder noch eine „akribisch gepflegte Glatze“; auf S.309 zupft er sich „eine Haarsträhne aus der Stirn“. Das Mittel hätte ich gern!

Zorn. Wie du mir

von Stephan Ludwig

Fischer Taschenbuch

410 Seiten

Mein allerschönstes Wörterbuch

Der Kinderbuchklassiker stammt aus den 1960er Jahren. Jetzt endlich wieder neu aufgelegt! Es gibt Dinge, die bleiben ewig aktuell - auch wenn in der Küche die Mikrowelle fehlt und niemand mit einem Handy telefoniert! Ein zweisprachiges Wörterbuch (Englisch und Deutsch), mit dem Kinder äußerst spaßig Begriffe und Zahlen lernen: Vom Besuch im Zoo, über den Feuerwehreinsatz, Camping im Grünen, bis zur Fahrt über die Auto- und mit der Eisenbahn.

Grandios gestaltet und fantasievoll-vergnüglich! Da werden sogar Erwachsene ihre Freude haben, wenn sie ihren Kleinen das vor- oder heimlich selbst unter der Bettdecke lesen. Columbus hat zwar Amerika entdeckt, aber hier stoßen Kinder dank Scarry auf großartige, altbekannte und neue Welten!

Mein allerschönstes Wörterbuch

von Richard Scarry

Diogenes Verlag

75 Seiten

Roter Zorn

Des Zaren einstiger Sonderermittler, jetzt in Stalins Diensten, wird 1944 in der Ukraine als verkohlte Leiche entdeckt. Die Front ist dort sehr unübersichtlich. Der misstrauische Diktator glaubt nicht an Pekkalas Tod. Er beauftragt dessen Assistenten Major Kirow mit Ermittlungen und der tappt prompt in eine Falle, aus der ihn der vermeintliche Tote rettet. Der ist einer Verschwörung auf der Spur, der man nur tot entkommen kann…

Eastland hat wieder einen feinen Faden gesponnen und einen weiteren packenden Pekkala-Krimi geschrieben, der einem Schauer über den Rücken jagt in Bezug auf Stalins krankes Hirn und seine rücksichtslose Machtbesessenheit. Absolute Pflichtlektüre für Pekkala-Fans! Aber - nobody is perfect - der Inspektor bleibt diesmal fast kränklich blass!

Roter Zorn

von Sam Eastland

Knaur Taschenbuch

347 Seiten

Zorro Fuchs und seine unglaublichen Erfindungen

Zorro ist ein kreatives Kerlchen. Er lässt sich verrückte Dinge einfallen, um über sich hinauszuwachsen und bei seinen Freunden Eindruck zu machen: eine Art Flugmaschine, die ihm drei Zähne kostet; eine Art Nachtsichtgerät, das ihm einen Schnupfen beschert u.a.m. Erst als er dank seiner ganz natürlichen Talente seine Freunde vor den Wölfen rettet, wird ihm klar, dass er auch ohne seine Einfälle etwas Besonderes ist…

Das Kinderbuch aus Spanien erzählt eine fabelhafte Geschichte über einen komischen Selbstfindungsprozess, der den kleinen Lesern großes Vergnügen und eine wichtige Botschaft bringt - mit farbenprächtigen, fantastischen und Fantasie anregenden Bildern.

Zorro Fuchs und seine unglaublichen Erfindungen

von Susanna Isern (Text) und Sonja Wimmer (Illustrationen)

Araciri Verlag

40 Seiten

All die bösen Dinge

Vor 15 Jahren verschwanden die 4-jährigen Zwillinge Harry und Millie während eines Aufenthaltes bei ihrer Tante Alex. Harry wurde bald darauf tot aufgefunden; von Millie allerdings fehlt bis heute jede Spur. Ein vermeintliches Täterpaar wird gefasst. Der Mann bringt sich in Haft um; die Frau wird nach ihrer Entlassung ermordet. Detectic Inspector Kate Todd wird klar, dass bei den Ermittlungen geschlampt und die Falschen festgenommen wurden. Sie rollt den Fall erneut auf, begegnet lauter Leidenden und stößt auf Unvorstellbares…

Ganz langsam spannt die Autorin den Bogen und der Leser hört ihr fassungslos zu, zumal die Zielrichtung mehrmals wechselt, bis der Pfeil im letzten Kapitel voll ins Schwarze trifft und ziemlich verstört. Ein gnadenlos mitreißender Thriller.

All die bösen Dinge

von Mary-Jane Riley

Goldmann Taschenbuch

382 Seiten

Der Angstmann

Die letzten Kriegswochen in Dresden. Grausame Frauenmorde versetzen die Menschen in Panik. Sie glauben an einen Dämon. Kriminalinspektor Max Heller versucht verbissen, den Täter zu fassen. Seinem fiesen Vorgesetzten liegt an einer schnellen (Schein-)Lösung. Doch Gerechtigkeitsfanatiker Heller lässt nicht locker, auch als die Russen in Dresden das Kommando übernehmen. Und das wird für den ehemaligen Kripo-Mann brandgefährlich…

Der Dresdener Frank Goldammer hat einen ausgezeichneten Krimi geschrieben, der einen von Anfang an packt und mitreißt. Bei dieser Lektüre riskieren Leseratten lange Nächte! Kleine Wermutstropfen: Manche Figurenbeziehungen entwickeln sich zuweilen allzu rasch entgegengesetzt. Das kann beim nächsten Buch nur besser werden. Ich freu mich drauf!

Der Angstmann

von Frank Goldammer

dtv (Deutscher Taschenbuch Verlag)

334 Seiten

Auferstehung

Bauarbeiter entdecken die Überreste einer Leiche. Kommissar Jan Fabel, Chef der Hamburger Mordkommission, ahnt, dass es sich um das vermisste Mädchen handelt, dessen Fall vor 15 Jahren unaufgeklärt blieb. Kurz darauf sterben weitere Menschen gewaltsam, die einst alle mit dem Opfer zu tun hatten. Fabel fragt sich, warum der Mörder nach so vielen Jahren wieder zuschlägt. Fürchtet er erst jetzt, entdeckt zu werden?

Interessante, lebendige Protagonisten in einer mitreißenden, beklemmenden, fast unheimlichenGeschichte. Da kann schon mal der Schweiß von der Stirn tropfen! Eine Überraschung löst die nächste ab. Doch die richtig große kommt erst im fulminanten Finale. Wer den Autor kennt, der weiß genau, was ihn erwartet! Russell ist eine Thriller-Klasse für sich!

Auferstehung

von Craig Russell

Rütten & Loening Verlag

398 Seiten

Tanz der Toten

Der achte Fall für das Kult-Ermittler-Team aus Philadelphia: Jessica Balzano und Kevin Byrne. Ein Psychopath lockt seine jungen Opfer zu einem Tanztee mit tödlichem Ende. Die Toten werden anschließend wie Schaufensterpüppchen zur Schau gestellt. Das Ganze erinnert fast an eine Bühneninszenierung. „Mr. Marseille“ plant bereits das nächste Verbrechen und die beiden Cops müssen sich sputen. Sie haben sieben Tage Frist. Noch ahnen sie nicht, dass das nächste Opfer die Tochter von Jessica Balzano sein soll…

Spitzen-Spannung in einem clever konstruierten Krimi-Kleinod mit verblüffenden Wendungen. Balzano- und Byrne-Fans kommen auf ihre Kosten. Auch ein Thriller-Meister wie Montanari ist nicht hundertprozentig perfekt, aber allemal und immer wieder lesenswert!

Tanz der Toten

von Richard Montanari

Bastei Lübbe Taschenbuch

544 Seiten

Schweine

Kurz nach seinem Besuch bei seinem Ex-Dealer erfährt Ermittler Danny Katz von dessen Tod. Zudem ist dessen Freundin Jenny spurlos verschwunden, die einst Katz das Leben rettete. Gemeinsam mit Staatsanwältin Eva Westin, die ebenfalls ein Junkie war, macht er sich auf die Suche. Katz stößt auf  Spuren der eigenen dunklen Vergangenheit und schließlich auf perfide Pornofilme, in denen Frauen abartig gequält werden. Jenny ist eine von ihnen. In einem abgelegenen Sommerhaus wird Katz wird zufällig Augenzeuge eines Mordes und macht bald noch weitere lebensgefährliche Entdeckungen…

Ein düsterer Thriller um einen Anti-Helden, der einem kalte Schauer über den Rücken jagt. Sehr bildlich. Sehr beängstigend und brutal. Ein Buch für hartgesottene Schweden-Thriller-Fans.

Schweine

von Carl-Johan Vallgren

Heyne Verlag

399 Seiten